Warp-Signalverarbeitung™

Funktion
WARP modelliert das Signal so, dass die Auflösung und Empfindlichkeit des Ohres nachgebildet wird.

Nutzen für den Endkunden
Keine Verzerrungen und eine bemerkenswerte Reinheit des Klanges.
Warp-Verarbeitung im Ohr
Würde man die Cochlea ausrollen, dann befände sich der Bereich für die hohen Frequenzen auf der rechten Seite und der Bereich für die niedrigen Frequenzen auf der linken, wie oben abgebildet. Der beste Weg, um eine Cochlea in einem digitalen Hörsystem nachzubilden, ist unser Warp-Prozessor. Die Frequenzen der eingehenden Töne werden in einer nonlinearen Skala angeordnet, ähnlich wie in der gesunden Cochlea.
Warp-Verarbeitung Grafik

 

 


  • es arbeiten bis zu 17 überlappende WARP Bänder
  • 1000 Zeitabschnitte werden pro Sekunde bewertet
  • einzigartige, hochauflösende Kompression, die schnell und extrem präzise arbeitet
  • 17000 Pixel werden pro Sekunde analysiert

Verstärkungskanäle

Mit den Verstärkungskanälen kann der Anpasser den Frequenzgang einstellen und das Kompressionsverhältnis an bestimmten Frequenzen ändern. Hörsysteme bieten je nach Modell zwischen 5 und 17 Verstärkungskanäle.

 RESOUND-MODELL  MAXIMALE FREQUENZKANÄLE
LiNX Quattro 9 / LiNX Quattro 7 / LiNX 3D 9 / LiNX 3D 7 / Up Smart 9, Up Smart 7 / Up 9, Up 7  17
Enya 4  10
Magna 4 / Up Smart 5  9
Magna 2   6
Enya 4, Enya 3   4
Enya 2  3