M&RIE (Microphone & Receiver-In-Ear)

Funktion
Platziert auf einzigartige Weise ein Mikrofon als Teil des Hörermoduls im Gehörgang, um aufgrund der einzigartigen Ohrform des Hörsystemträgers von der Filterung zum Erfassen von Klängen, so wie es die Natur vorgesehen hat, zu profitieren.

Nutzen für den Endkunden
Ein abgerundetes und individuelles Hörerlebnis mit mehr Richtung und Tiefe, Raumgefühl und Ortung.

M&RIE für mehr natürliche Klangqualität

Anwender von M&RIE erkennen von vorn und hinten kommende Geräusche 90 % präziser.* Sie erhalten den natürlichen Klang von individuellen Högeräten, gepaart mit den erweiterten Funktionen und der Bedienerfreundlichkeit eines Hörer-im-Ohr-Modells (RIE).

Das Mikrofon im Gehörgang bietet natürlichen Schutz vor Windgeräuschen, wodurch keine Verstärkungsreduzierung mehr benötigt wird. Verglichen mit dem Mikrofonstandort in einem RIE-Gerät werden Windgeräusche um 15 dB reduziert, für ein angenehmes Hörerlebnis, egal, ob der Kunde joggen geht oder einfach nur einen tollen Sommertag genießt.

M&RIE ist in die All-Access-Directionality-Strategie integriert und kann auch als kundenspezifisches  Hörprogramm gewählt werden.

*Groth J. (2020). An innovative RIE with microphone in the ear lets users “hear with their own ears”. ReSound Whitepaper.

ReSound One M&RIE