Impulsschallunterdrückung

Funktion
Die Detektion von Impulsschall ist vor die eigentliche Signalverarbeitung geschaltet. Die Impulsschallunterdrückung reduziert die Verstärkung breitbandig in weit unter 0,1 ms, um einen optimalen Hörkomfort zu gewährleisten.

Zum Beispiel reagiert die milde Einstellung in einer ruhigen Umgebung  bei einem plötzlich auftretenden Geräusch über 90 dB, die Einstellungen Moderat und Stark reagieren bei plötzlich auftretenden Geräuschen von mehr als 85 dB. Mit stärkerer Einstellung verändert sich außerdem der Faktor um den reduziert wird.

Nutzen für den Endkunden
Schlagartig auftretende laute Schallereignisse werden eliminiert. Der Hörkomfort steigt enorm an.

Impulsschallunterdrückung arbeitet parallel

Mit Impulsschallunterdrückung

Impulsschallunterdrückung funktioniert parallel zum Warp-Kompressionssystem, damit vorübergehende Geräusche nicht übermäßig verstärkt werden. Leise vorübergehende Sprachklänge bleiben erhalten. In diesem Beispiel wurde der Klang des Tellerstapelns über ein ReSound LiNX Quattro-Hörsystem aufgezeichnet, mit (rechts) und ohne (links) aktiver Impulsschallunterdrückung.

Die Felder zeigen, wie Spitzen mit Überschreiten durch die Impulsschallunterdrückung reduziert werden.